Das Kampfkunstzentrum Logo

Ernst-Giller-Strasse 20, 35039 Marburg - Tel. 06421 - 64 0 63

Das Zentrum Das Kampfkunstzentrum Logo


Entstehungsgeschichte

Die Wurzeln des Kampfkunstzentrums reichen zurück bis in das Jahr 1994, als Sifu Andreas Zerndt eine kleine Wing Chun Kung Fu Gruppe übernahm, damals noch als Untermieter im Fit&Fun. Schon bald wurden weitere Kampfstile hinzugenommen. Kung Fu für Kinder, Frauenselbstverteidigung, Thai- und Kickboxen, die philippinische Waffenkunst Escrima, Tai Chi (Chen Stil) sowie Hsia Pai Le Kung Fu etablierten sich sehr schnell und schufen den Grundstein für den guten Ruf, welchen sich das Kampfkunstzentrum weit über Marburgs Grenzen hinaus erarbeiten konnte.

Bereits 1997 wurden größere Räumlichkeiten gesucht, welche zwei Häuser weiter gefunden wurden, ebenfalls in der Neuen-Kasseler-Strasse. Während die Vielzahl und die Qualität des Angebotes ohnehin schon seit Jahren einzigartig im gesamten Landkreis Marburg-Biedenkopf war, gehörte seit diesem Umzug das Kampfkunstzentrum-Marburg nun auch räumlich zu den größten professionellen Zentren für asiatische Kampfkünste im hessischen Raum.

Weitere Erfolge blieben nicht lange aus. Die Teilnahme an zahlreichen nationalen, sowie internationalen Wettkämpfen bescherte den heimischen Kämpfern viele Medaillen und Pokale, als Höhepunkt schließlich mehrere erste, zweite und dritte Plätze bei der Kung Fu Weltmeisterschaft in Gevelsberg im Jahre 2000.

Anfang 2004 reifte schließlich der Plan sich noch einmal zu vergrößern und zu diesem Zweck suchte und fand Sifu Andreas Zerndt einen Partner in Sifu Kai Spintig, dem Leiter der Chidao Gruppe, welche seit einigen Jahren die Räumlichkeiten des Kampfkunstzentrums als Untermieter nutzte. Da außer den Kampfkünsten der gesundheitliche Aspekt als zweiter Schwerpunkt stärker ausgebaut werden sollte, wurde das Angebot erweitert um Yoga, Rückenschule und Massagen.
Ein neuer Name und Logo wurden kreiert und im Oktober 2004 eröffnete das ASIA-Zentrum seine Pforten in der Ernst-Giller-Strasse 20.

10 Jahre später, zum 20-jährigen Jubiläum erfolgte eine Rückkehr zum alten Namen "Das Kampfkunstzentrum"

Unser Konzept ist es den unterschiedlichsten Kampfkünsten, sowie Bewegungs- und Gesundheitslehren, die in der Regel ihre Wurzeln in Asien haben und dort auf jahrhundertealte Traditionen zurück blicken können, eine Plattform und einen Mittelpunkt zu geben, um so bewußt einen Gegenpol gegen die schnelllebige Fitness- und Konsumwelt zu setzen.
Wir haben den Anspruch, jedem zwischen 4 und 80 Jahren etwas bieten zu können, was über diese wechselnden Modetrends hinausgeht, sie oder ihn durch das ganze Leben begleiten kann und dabei fördert und fordert, denn wir begreifen das Leben als einen kontinuierlichen Lernprozess.

zum Seitenanfang


Das Trainerteam

  • Sifu Andreas Zerndt
    - Leiter des Kampfkunstzentrums
    - Cheftrainer Wing Chun Kung Fu Marburg, Thüringen und Norddeutschland
    - Cheftrainer Wing Chun Kids
    - Vorstandsmitglied der Lo Man Kam Wing Chun Association Germany
    - 5. Meistergrad Lo Man Kam Wing Chun Federation Taiwan


  • Kai Spintig
    - Leiter des Kampfkunstzentrums
    - Cheftrainer Dog Brother Stickfighting Marburg
    - Cheftrainer Kali Kids und Drachenkinder


  • Thorsten Schäfer
    - Cheftrainer Muay Thai Marburg

zum Seitenanfang


Lageplan
zum Seitenanfang